1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Polizei richtet Vertrauenstelefon ein

Polizei richtet Vertrauenstelefon ein

Wittlich. (red) Die Kriminalpolizei hat erneut das Phantombild des unbekannten Täters veröffentlicht, der Mitte Juni einen Busfahrer bei Hetzerath (der TV berichtete) überfallen hatte. Zeugen können sich an einem Vertrauenstelefon der Polizei melden.

Der Fahrer war am 18. Juni gegen 9.50 Uhr auf der L141 unmittelbar vor Hetzerath aus Richtung Bekond kommend überfallen worden. Die Kripo Wittlich fragt nochmals, wer die auf dem Phantombild abgebildete Person kennt. Eigens für diesen Fall hat die Kriminalpolizei Wittlich ein Vertrauenstelefon (Telefon 01520/5293431) eingerichtet. Die Polizei sichere den Anrufern absolute Vertraulichkeit zu, sagte ein Polizeisprecher.