1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Polizei und Feuerwehr suchen verschwundenen Unfallfahrer

Polizei und Feuerwehr suchen verschwundenen Unfallfahrer

Alf. (red) Erst verunglückt, dann verschwunden: Ein Autofahrer hat am Donnerstagabend Polizei und Feuerwehr auf Trab gehalten. Der 42-jährige Osteuropäer war auf der L 103 von Alf nach Bad Bertrich in einer scharfen Linkskurve vor der Beurener Mühle vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit verunglückt, wobei das Auto auf dem Dach liegenblieb.

Ein entgegenkommender LKW-Fahrer kümmerte sich sofort um den Verunglückten und zog ihn aus seinem Wagen. Als der LKW-Fahrer anschließend Polizei und Rettungsdienst verständigen wollte, lief der Mann plötzlich weg. Wenig später wurde er in der Nähe auf einer Begrenzungsmauer zum Hochwasser führenden Üßbach liegend gesichtet, war jedoch kurz darauf schon wieder verschwunden. Weil die Polizei befürchtete, er könne in den reißenden Üßbach gestürzt sein, wurden die Feuerwehren aus Bad Bertrich und Lutzerath für eine Suche alarmiert. Noch während der Suche machte eine Zeller Polizeistreife den Mann in Bad Bertrich ausfindig. Er war stark alkoholisiert, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten wurden. Der Mann war nicht allzu schwer verletzt.