1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Polizei warnt erneut vor Gewinnanrufen

Polizei warnt erneut vor Gewinnanrufen

Die Polizei warnt erneut vor dubiosen Gewinnmitteilungen am Telefon. Den angerufenen Personen wird erklärt, dass sie einen Gewinn erzielt haben, die Personalien und Bankdaten der vermeintlichen Gewinner werden abgefragt.


Die Täter rufen dann bei den betreffenden Banken und Sparkassen an, geben sich als Kontoinhaber aus und verlangen eine Überweisung auf ein türkisches Konto.
Ihre Begründung: Der angebliche Kontoinhaber habe in der Türkei einen Verkehrsunfall verursacht und sitze dort in Untersuchungshaft. Um die Kaution und die Behandlungskosten für die verletzte Ehefrau, die in einer Klinik liege, zahlen zu können, bitten die Betrüger um eine Überweisung von 5000 Euro.
Die Polizei rät deshalb noch einmal eindringlich, weder die Personalien noch die Kontodaten am Telefon preiszugeben. red