POLIZEI

UNFÄLLE: Zwischen Freitag und Sonntag registrierte die Polizei in Zell sechs Verkehrsunfälle. Der folgenschwerste Unfall ereignete sich in der Nacht zum Samstag gegen 3 Uhr auf der B 421 in Zell.

Dort war ein Baum auf die Straße gestürzt, den mehrere Autofahrer zur Seite räumen wollten. Derweil näherte sich ein weiterer Autofahrer der Gefahrenstelle. Wohl aufgrund überhöhter Geschwindigkeit konnte er nicht mehr anhalten und kollidierte sowohl mit dem Baum als auch mit zwei Helfern. Die beiden jungen Männer wurden dabei schwer verletzt.FAHRERFLUCHT: Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, verließ in der Nacht zum Sonntag ein Autofahrer die Unfallstelle bei Zell. Gegen 2 Uhr hatte er die alte Barlauffahrt nach Zell befahren. In einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab und beschädigte mehrere Weinstöcke sowie eine Kurventafel.SACHBESCHÄDIGUNG: In der Nacht zum Sonntag wurden an der Grillhütte in Hesweiler drei Personenwagen und in Traben-Trarbach an einem Motorradgeschäft eine Schaufensterscheibe beschädigt.SCHLÄGEREI: In einer Diskothek in Traben-Trarbach gab es in der Nacht zum Sonntag eine Schlägerei. Dabei wurde einem der Kontrahenten der Kiefer gebrochen.