POLIZEI

RÜCKSICHTSLOS: Trotz Gegenverkehrs überholte am Mittwoch, 16. April, 14.15 Uhr, ein 23-Jähriger auf der L 47 von Kues Richtung Lieser zuerst einen PKW und dann einen Bus. Ein entgegenkommendes Fahrschulfahrzeug mit Fahrschülerin musste stark bremsen und in die Leitplanken lenken, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden.

Dabei wurden der Fahrlehrer und ein Mitinsasse leicht verletzt. Ein nachfolgender PKW prallte gegen den stehenden Fahrschulwagen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 18 000 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt Richtung Lieser fort. Jedoch hatte sich ein Zeuge das PKW-Kennzeichen gemerkt, so dass die Polizei Bernkastel-Kues den jungen Mann ermitteln konnte. Wegen Unfallflucht mit grob verkehrswidrigem und rücksichtslosem Verhalten im Straßenverkehr wurde ihm sofort der Führerschein entzogen.VORFAHRT MISSACHTET: Aus Richtung Monzelfeld kommend fuhr am Mittwoch, 16. April, 16.15 Uhr, ein 87-Jähriger die L 158 in Richtung Hunsrückhöhenstraße. An der Blockhauskreuzung missachtete er die Vorfahrt einer PKW-Fahrerin und beide Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen. Die vorfahrtsberechtigte 67-jährige Fahrerin und ein 65-jähriger Insasse wurden leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei Bernkastel-Kues auf 10 000 Euro.