POLIZEI

EINSCHLEICHDIEB UNTERWEGS: Eine Trittenheimer Winzerin war am Freitag gegen 14.25 Uhr für fünf Minuten hinter dem Haus, als sich ein Unbekannter in die Wohnung schlich.

Als die Frau ins Haus zurückkehrte, trat ihr ein Mann im Flur entgegen. Er flüchtete in die Hofstraße. Um Hilfe rufend, lief die Frau dem Mann hinterher und konnte ihn auch mit Hilfe hinzueilender Nachbarn nicht mehr ausfindig machen. Nach ersten Ermittlungen wurde der Tatverdächtige offenbar so überrascht, dass er nichts entwenden konnte. Der Tatverdächtige ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, von schlanker Gestalt, sportlich, hat abrasierte Kopfhaare (fast Glatze), ein gebräuntes Gesicht, war bekleidet mit einem blau-karierten Hemd und blauer Jeanshose, ingesamt hat er eine gepflegte Erscheinung. Ein Zeuge hatte sich mit dem Mann, der in sein Kelterhaus schaute, kurz unterhalten und festgestellt, dass der Mann mit saarländischem Dialekt sprach. Die Polizei geht davon aus, dass sich der Mann noch an der Mosel aufhält. Daher bittet sie vor allem die Bewohner Trittenheims um Hinweise an Telefon 06531/95270.BETRUNKEN GEFAHREN: Ein 20-jähriger Autofahrer aus der Eifel fuhr am Samstag gegen 1.40 Uhr auf der B 50 von Wittlich in Richtung Zeltinger Kreisel. In der Gefällstrecke vor Machern überholte er ein vorausfahrendes Fahrzeug. Weil er zu schnell und nach Angaben der Polizei betrunken unterwegs war, fuhr der Mann in einer Rechtskurve geradeaus und prallte gegen die Leitplanken. Anschließend rutschte der PKW an den Leitplanken entlang und schleuderte wieder zurück über die Fahrbahn in die Böschung. Die beiden Insassen blieben unverletzt und verließen das Fahrzeug. Der Fahrer entfernte die Kennzeichen und warf sie mit dem Fahrzeugschlüssel ins Gebüsch. Die Polizei konnte den Täter dennoch ermitteln. Eine Überprüfung ergab, dass der Mann so viel Alkohol getrunken hatte, dass er absolut fahruntüchtig war. Ihm wurde der Führerschein abgenommen. Der total beschädigte PKW musste abgeschleppt werden.

Mehr von Volksfreund