POLIZEI

ZWEI SCHWERVERLETZTE: Zwei Menschen und ein Hund wurden bei einem Autounfall am Samstag gegen 16.30 Uhr zwischen Bengel und Kinderbeuern schwer verletzt. Wie die Polizei berichtete, kam eine 20-jährige Autofahrerin, die Richtung Kinderbeuern unterwegs war, in einer Kurve auf den unbefestigten Seitenstreifen, schleuderte auf die Fahrbahn zurück und prallte mit der Beifahrerseite quer in das Fahrzeug eines entgegenkommenden 54-Jährigen. Beide Fahrer wurden eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr geborgen werden.

Sie wurden schwer verletzt ins Wittlicher Krankenhaus eingeliefert. Ein Hund, der sich im Auto des 54-Jährigen befand, wurde ebenfalls schwer verletzt. Die B 49 musste für eineinhalb Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehren Bengel und Kinderbeuern, das DRK, ein Tierarzt und die Polizei waren im Einsatz.