POLIZEI

REIFENSTECHER UNTERWEGS: In der Nacht zum Sonntag kam es gegen 2.50 Uhr auf der Graacher Schäferei zu Reifenstechereien an drei Autos. Insgesamt wurden an drei Fahrzeugen fünf Reifen zerstochen.

Gefahndet wird nach einem Mann, der bei der Tatausführung beobachtet wurde. Der Tatverdächtige wurde unmittelbar vor der Tat von einem Autofahrer angesprochen, der zu diesem Zeitpunkt von der Graacher Schäferei in Richtung Graach fuhr. Es kam zu einer Unterhaltung zwischen Fußgänger und dem Autofahrer, der nach dem Gespräch alleine seine Fahrt fortsetzte. Die Polizeiinspektion Bernkastel-Kues bittet diesen Autofahrer, sich mit ihr in Verbindung zu setzen, Telefon 06531/95270. MOTORRADFAHRER VERLETZT: Am Sonntag wurde gegen 2.15 Uhr ein Motorradfahrer aus Graach bei einem Unfall schwer verletzt. Der 46-jährige Mann befuhr einen Wirtschaftsweg von der Schäferei kommend in Richtung Graach. Als dem Motorradfahrer auf seiner Fahrbahnseite ein PKW entgegen kam, musste er nach rechts ausweichen und geriet in die Regenrinne neben der Fahrbahn. Er stürzte, rutschte etwa zehn Meter durch die Rinne und blieb dann schwer verletzt im angrenzenden Weinberg liegen; der Autofahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Der Verletzte konnte sich noch erheben und wurde dann wenig später von einem vorbeifahrenden Autofahrer mitgenommen und ins Krankenhaus gebracht. Nach den Angaben des Motorradfahrers handelt es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen blauen Kombi mit Dauner Kennzeichen, eventuell ein Toyota. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bernkastel-Kues, Telefon 06531/95270, entgegen.STARK BETRUNKEN: Ob er nun in Kröv beim Trachtenfest Wein oder Bier getrunken hat, wird nicht von Bedeutung sein, ein Ermittlungsverfahren hat sich ein 50-jähriger Mann aus der Eifel jedoch eingehandelt. Er war mit seinem Roller auf der L 58 von Kröv kommend in Richtung Eifel unterwegs. Dort fiel er einem Autofahrer auf, weil er Schlangenlinien fuhr, schließlich anhielt und volltrunken vom Zweirad fiel. Er war so betrunken, dass er nicht in der Lage war, selbst aufzustehen. Eine Überprüfung mit dem Alcometer ergab, dass der Mann mehr als zwei Promille Alkohol im Blut hatte.