Premiere am Erbeskopf

ERBESKOPF. Nicole Weis und ihre Mitstreiter betreten Neuland: Am Samstag, 26. August, lädt die Chefin des Hunsrückhauses am Erbes-kopf zum Open-Air-Kino ein. Gezeigt wird der Film "Die Kinder des Monsieur Mathieu".

Ganz neu ist die Idee nicht. Das "Kino-Kultur-Mobil" aus Pirmasens hat nach Aussagen von Nicole Weis wohl schon öfter angefragt. Doch diesmal haben sich die Macher im Hunsrückhaus entschieden, einen Testballon steigen zu lassen und am Samstag, 26. August, Cineasten aus dem Hunsrück ein ungewöhnliches Kino-Erlebnis zu gönnen: eine Vorstellung im Freien auf dem Platz zwischen Hunsrückhaus und Tümpel. "Wir stellen auch Stühle und Bänke auf", sagt Weis dem TV. Wer will, könne auch eine Decke mitbringen und vor Ort ein kleines Picknick machen. Auch in anderer Hinsicht handelt es sich sicherlich um ein Top-Ereignis: Da die Leinwand am Fuße des höchsten Bergs von Rheinland-Pfalz aufgestellt wird, handelt es sich im wahrsten Sinne des Wortes um "Spitzen-Kino". Wichtigster Faktor: Das Wetter muss passen. Denn an einem lauen Sommerabend auf der Wiese zu liegen und das menschelnde Schuldrama auf einer sechs mal acht Meter großen Leinwand zu verfolgen, das lässt das Herz so manchen Kinofreundes höher schlagen. Dass das Thermometer noch einen Satz nach oben macht, würde sich Weis schon wünschen. Doch keine Sorge: Bei Regen ist der Kinobesuch nicht gefährdet. Dann nämlich wird die Veranstaltung in die vier Wände des Hunsrückhauses verlagert.Veranstaltung als Testballon

Mit der Auswahl des Filmes habe man sich schwer getan. Letztlich fiel die Entscheidung zu Gunsten von "Die Kinder des Monsieur Mathieu" des Regisseurs Christophe Barratier. Das Schuldrama mit Herz und Gefühl haben in Frankreich laut Weis sechs Millionen Menschen gesehen. Weis habe einen Film aussuchen wollen, der Familien anspricht. Neben den Einheimischen soll der Film übrigens auch Feriengäste ansprechen. Deshalb wird der Event auch in den Ferienparks rund um den Erbeskopf beworben. Wenn das Wetter mitspielt, gibt es übrigens einen weiteren Glanzpunkt an dem Abend: Die Sommerrodelbahn ist nach Angaben von Betreiber Herbert Züscher bei trockenem Wetter bis 22 Uhr geöffnet. Die Eintrittskarten im Kino kosten im Vorverkauf im Hunsrückhaus und der Touristik-Info in Thalfang vier Euro, an der Abendkasse 4,50 Euro. Kinder bis zwölf Jahren erhalten eine Ermäßigung von einem Euro.

Mehr von Volksfreund