Premiere in der Nacht

Fünf Jungs vom Balkan bauen eigenen Fastnachtswagen

HOXEL/MORSCHEID-RIEDENBURG/WOLZBURG. (urs) Mit diesem Nachwuchs dürfte die Zukunft des Hoxeler Nachtumzugs gesichert sein. Zumal die fünf Wagenbauer alle vier "Balkan"-Ortsteile repräsentieren: Marius Engel (9) stammt aus Morscheid, Sven Schuff (12) aus Riedenburg, Yannik Erz (11) aus Morscheid, Jonas Korb (9) aus Hoxel und Jan Eberhard (12) aus Wolzburg. Während die Jungs sich bei dem Wagen, auf dem sie werkeln, etwas helfen ließen, haben sie das anhängende Häuschen ganz allein zusammengeschraubt und dekoriert. Sogar die Nebelanlage, die beim Umzug qualmend nach dem Ausrücken der Feuerwehr verlangen wird, haben sie selbst installiert. Die Begründung für ihren seit Anfang November schier unermüdlichen Eifer: "Weil es uns Spaß macht." Die Idee, mit einem eigenen Wagen beim Hoxeler Nachtumzug mitzumachen, war im vorigen Jahr geboren worden, als sie aus Platz- und Sicherheitsgründen nicht mit auf den Feuer speienden Vulkan konnten. Zur Jungfernfahrt starten sie mit insgesamt 350 Aktiven in 15 Wagen sowie etwa ebenso vielen Fußgruppen am Donnerstag, 15. Februar, um 19.11 Uhr. Danach werden die Nachwuchs-Wagenbauer auch in Morbach und Hunolstein an den Start gehen.Fotos, Infos und Termine zur Fastnacht auf