Probieren und genießen

Die 12. Auflage des Zeltinger Weintages lockte viele Besucher ins Kelterhaus Schorlemer in Zeltingen-Rachtig. Es gab viel zu probieren und zu genießen.

Zeltingen-Rachtig. Sehr fruchtig und säurebetont - so charakterisierten die Besucher den 2008er Weinjahrgang. Zwölf Weingüter, darunter auch je eines aus Ürzig und Graach, präsentierten überwiegend Rieslinge im Weinforum Kelterhaus Schorlemer in Zeltingen und ernteten viel Lob für ihre Weine.

"Der 2008er besticht durch seine Frucht und einen Säuregehalt, der typisch ist für den Riesling", betonen Ute und Harald Hauth aus Enkirch. Die Weinkenner genießen täglich ihren Wein zum Essen und sind stets auf der Suche nach außergewöhnlichen Tropfen: "Die haben wir hier auf dem Weintag auch gefunden". Zwölf Weingüter boten mit ihren Weinen, überwiegend 2008er Rieslingen, die Gelegenheit, zu probieren und zu vergleichen.

Der Jahrgang zeige einen absolut "typischen Mosel", betont Winzer Martin Schömann. Dieser exzellente "Kabinett-Jahrgang", wie er ihn nennt, biete "leichte" Moselweine von hoher Mineralität und nicht zu hohem Alkoholgehalt, der die Weine sehr bekömmlich mache, eben "Genuss ohne Reue".

"Aber der Wein sollte seine Reifezeit bekommen, zu den Straßenfesten kommt er genau richtig", so Schömann. "Jeder Weinort sollte regelmäßig eine solche Probenrunde anbieten", wünschen sich die Hauths.

Man lerne die Weine vergleichen und könne sich für die Favoriten entscheiden. "Und der Weinkunde ist bereit, für einen guten Wein auch den entsprechenden Preis zu zahlen, darin sind sich die Weingenießer sicher.

Mehr von Volksfreund