PROGRAMM

Begegnung mit dem Judentum Ort: Uni Trier, Hörsaal 10, Haus E. Zeit: jeweils dienstags, 18.15 Uhr, Moderation: Dr. Reinhold Bohlen 14. November: "Leo Baeck, eine jüdische Theologie der Moderne", Rabbiner Dr. Walter Homolka, Rektor des Abraham Geiger Kollegs an der Universität Potsdam.

28. November: "Wende sie hin und wende sie her; denn alles ist in ihr" (mAvot V,22), Rabbiner Gérald Rosenfeld, Aumônier Régional Israélite, Thionville. 5. Dezember, "Juden zwischen Romania und Germania während des Mittelalters", Professor Dr. Alfred Haverkamp, Direktor des Arye Maimon-Instituts für Geschichte der Juden, Universität Trier. 12. Dezember: "Die Vertreibung der Juden aus Spanien und die kollektive Erinnerung im Verlauf der Generationen", Dr. Sarah Sonneborn, Bar-Ilan University, Ramat Gan, Israel. 9. Januar 2007: "Antijudaismus in der römischen Liturgie?", Professor Dr. Andreas Heinz, Theologische Fakultät Trier. 16. Januar 2007: "Die Bedeutung des Judentums für den christlichen Glauben", Professor Dr. Walter A. Euler, Theologische Fakultät Trier. 30. Januar 2007: "Pessach und Seder im Kontext der jüdisch-christlichen Begegnung", Dr. Marianne Bühler, pädagogische Mitarbeiterin des Emil-Frank-Instituts. (red)