1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Projekt des DLR 100 Lebenstürme für die Mosel

Natur : Lebenstürme laden ein zum Beobachten und Fotografieren

(red) 100 Lebenstürme für die Mosel waren das gemeinsame Ziel des DLR Mosel und der Regionalinitiative Mosel. Die Aktion will aufmerksam machen auf die besondere Artenvielfalt in der Moselregion. Mit der Vorstellung des ersten Lebensturms am Steillagenzentrum des DLR Mosel in Bernkastel-Kues startete das Projekt im Herbst 2020. Insgesamt sind aktuell 106 Lebenstürme in Planung – davon ist rund die Hälfte bereits fertig.

Die Lebenstürme, die in vielen Mosel-Weinbergen, auf Streuobstwiesen und Grünflächen in den Dörfern entstanden sind, kommen durchweg gut an – und das nicht nur bei den tierischen Bewohnern. Auch die Dorfgemeinschaften freuen sich über die Bauten und packen tatkräftig mit an, so auch die Jugendfeuerwehr in Minheim, die gemeinsam mit dem Dorftreff den Lebensturm gestaltet und gebaut hat. Die Realisierung wurde vom Forstrevier Piesport-Minheim und den ortsansässigen Winzern unterstützt. Das DLR Mosel möchte die Menschen in der Region nicht nur dazu motivieren, Lebenstürme zu bauen, sondern diese auch zu nutzen, um die sich hier ansiedelnden Tiere zu beobachten und neue, ihnen bisher unbekannte Arten kennenzulernen. Um die tierischen Bewohner in den Fokus zu rücken, ruft das DLR Mosel zu einer Foto-Challenge unter dem Titel #meinlebensturmmoment auf. Jeder ist eingeladen, die Lebenstürme einmal genau zu beobachten und seinen persönlichen Lebensturm-Moment fotografisch festzuhalten. Bis 30. Oktober 2021 können bis zu drei Fotos unter www.lebendige-moselweinberge.de eingesandt werden. Prämiert werden die Siegerfotos im Rahmen des Weinbautages im Januar 2022. Weitere Infos unter www.lebendige-moselweinberge.de. Foto: DLR Mosel