Prozess wegen Körperverletzung muss neu aufgerollt werden

Justiz : Bundesgerichtshof hebt Trierer Schläger-Urteil auf

Das Landgericht Trier muss sich erneut mit dem Fall eines Mannes befassen, der im Juli wegen verschiedener Angriffe auf seine ehemalige Lebensgefährtin, mit der er zuletzt in Salmtal gewohnt hatte, zu vier Jahren Haft verurteilt worden war. Der 4. Strafsenat des Bundesgerichchtshofs hat das Urteil teilweise aufgehoben. Damit muss sich das Landgericht erneut mit dem Fall befassen.

Wie der Volksfreund berichtete, soll der Mann soll unter anderem vorsätzlich mit seinem Auto auf einer Autobahn in Luxemburg ein Fahrzeug gerammt haben, in dem seine Ex-Freundin als Beifahrerin unterwegs war und das von ihrem neuen Partner gesteuert wurde. Der Angeklagte war zu diesem Zeitpunkt nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Zudem soll der seine ehemalige Lebensgefährtin mehrfach mit einem Messer bedroht und auch körperlich verletzt haben. Dabei soll er auch mehrmals angedroht haben seine Ex-Partnerin, mit der er zwei gemeisame Kinder hat, zu töten.

Mehr von Volksfreund