1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Rainer Grün will Schlossherr werden

Rainer Grün will Schlossherr werden

Sieben Jahre lang war Rainer Grün Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bernkastel Kues. Derzeit ist er Staatssekretär im saarländischen Umweltministerium. Nun lockt ein neues Amt.

Saarbrücken/Bernkastel-Kues. (cb) Auch im Saarland wird am 7. Juni gewählt. Unter anderem bestimmen die Bürger im Bereich des Regionalverbandes Saarbrücken, der in etwa einem Landkreis in Rheinland-Pfalz entspricht, einen neuen Direktor. Zu den fünf Kandidaten gehört, so die Saarbrücker Zeitung, jemand, der an der Mittelmosel wohlbekannt ist: Rainer Grün. Der Jurist war von 1992 bis 1999 Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues.

Immer wieder gern an der Mosel



Nach dem Regierungswechsel in seiner saarländischen Heimat folgte er einem Ruf von Ministerpräsident Peter Müller und wurde Staatssekretär im Umweltministerium. Diese Position hat der 59-jährige CDU-Politiker, der immer wieder gern an die Mosel kommt und hier viele Freunde hat, seither inne.

Der Regionalverband Saarbrücken gruppiert sich um die dazu gehörende Landeshauptstadt her um. Er umfasst eine Fläche von mehr als 400 Quadratkilometern. Zum Vergleich: Der Kreis Bernkastel-Wittlich ist etwa dreimal so groß. Im Bereich des Regionalverbandes wohnen aber fast 337 000 Personen (Stand Ende 2007). Der Kreis Bernkastel-Wittlich zählte zur gleichen Zeit 113 000 Einwohner. Sollte Rainer Grün die Wahl gewinnen, wird er Schlossherr, denn der Direktor residiert im Saarbrücker Schloss.