Rangertour über Grenzen hinweg

(red) Eine Gruppe von Flüchtlingen aus dem Kreis St. Wendel begleitete die Nationalpark-Ranger Roland Schmidt und Dirk Pau bei ihrer Beobachtungstour durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Ein ehrenamtlicher Übersetzer half bei der Verständigung.

Nach einem Besuch der Wildenburg ging es weiter zu einem Arbeitseinsatz in ein Waldstück bei Kempfeld. Die Teilnahme wurde der Gruppe über die Flüchtlingsmaßnahme Alpha-JobFit des Kultur- und Bildungs-Institutes des Kreises St. Wendel ermöglicht. Foto: privat

Mehr von Volksfreund