Rapperather sorgen für festliche Stimmung

Rapperather sorgen für festliche Stimmung

Eine ungewöhnliche Aktion erhält in Rapperath großen Zuspruch. 24 Mal im Dezember wird dort symbolisch ein Fenster geschmückt. Die Initiatorin Jasmin Kühl fand auf die Schnelle 24 Mitstreiter.

Rapperath. (lem) Eine besondere Vorweihnachtsaktion gibt es in Burgen in der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues. 24 Tage lange wird jeweils ein Fenster geschmückt und ein kleines Programm mit Liedern und Gedichten gestaltet. In diesem Jahr soll die Aktion auch in Rapperath stattfinden.

Die Idee hatte Jasmin Kühl: "Ich bin aus Burgen. Mit meinen Eltern bin ich schon öfter zu den Adventsfenstern gegangen. Die Burgener waren begeistert." Sie rührte die Werbetrommel und lud zu einem Termin ein. Ihre Idee fand Anklang: Alle Tage im Dezember sind nun vergeben.

"Für den Nikolaustag treffen wir uns am 5. oder 6. Dezember am geschmückten Gemeindehaus, wo vielleicht auch der Nikolaus sein wird. An Heiligabend planen wir, uns in der Kirche vor der Krippe zu versammeln, auch wenn keine Messe stattfindet."

Und wie wird das Beisammensein gestaltet? "Wer mag, kann vom 1. bis 24. Dezember um 18 Uhr zu dem geplanten Haus kommen."

Die Zahl des Tages sollte deutlich sichtbar und das Fenster beleuchtet sein. Die Dekoration könne jeder so gestalten, wie er möchte. Es können Gedichte gelesen und Lieder gesungen werden.

Der Gastgeber könne Glühwein anbieten. Die Frauen planen auch, eine Spendendose aufzustellen.