| 21:50 Uhr

Rathausneubau: Bürgermeister loben erste Kooperationsschritte

Zusammen mit Vertretern aus den Kommunen haben die Bürgermeister von Wittlich-Stadt und -Land ein Architekturbüro ausgewählt, das das neue Rathaus bauen soll. Nun muss noch der Stadtrat zustimmen.

Wittlich. (mai) Die Bürgermeister, weitere Vertreter der Verwaltungen von Wittlich-Stadt und -Land sowie Vertreter der Fraktionen aus den Räten der Kommunen haben Anfang der Woche gemeinsam eine Vorauswahl für das Architekturbüro getroffen, das das Wittlicher Rathaus bauen soll. Das Wittlicher Ratshaus soll neben der VG-Verwaltung von Wittlich-Land entstehen.

In der Sitzung des VG-Rats Wittlich-Land sagte Bürgermeister Christoph Holkenbrink: "Das war eine gute Diskussion. Das war eine sehr positive Erfahrung in der Kooperation." Die Wittlich-Ländler seien von der Art des Umgangs und vom Ergebnis angetan. Näheres zum Ergebnis gab Holkenbrink nicht bekannt. Auch bei der Stadtverwaltung war gestern auf Anfrage noch nichts über die Rathaus-Pläne zu erfahren. Bürgermeister Joachim Rodenkirch war jedoch ebenfalls voll des Lobes: "Das war eine hervorragende Kooperation in toller Atmosphäre." Bewusst habe er die Kommunalpolitiker frühzeitig miteingebunden, um Dinge mit hoher Transparenz vorzubereiten. Auf die europaweite Ausschreibung des Rathausbaus hätten sich viele Architekten aus ganz Deutschland beworben. Interne Spezialisten hätten neun Büros ausgewählt, die nun eingeladen waren. Der Stadtrat soll im November über die Vorauswahl entscheiden.

Mehr zur VG-Ratssitzung von Wittlich-Land auf Seite 9.