Kommunalpolitik: Ratsbeschluss: Blockhaus soll kein Bordell werden

Kommunalpolitik : Ratsbeschluss: Blockhaus soll kein Bordell werden

() Der Longkamper Gemeinderat hat einen Antrag abgelehnt, dass ehemalige Wohnräume im Obergeschoss des Nachtclubs Blockhaus zwischen Longkamp und Gonzerath umgewidmet und künftig als Bordell genutzt werden dürfen.

Der Beschluss erfolgte einstimmig bei zwei Enthaltungen, sagt Ortsbürgermeister Franz-Josef Klingels. Die Entscheidung sei aus moralischen Gründen erfolgt, sagt der Ortsbürgermeister. „Das passt nicht in unsere Region“, sagt er. Allerdings gehe der Vorgang jetzt zur Kreisverwaltung. Zwar werde bei Bauanträgen und Anträgen zur Nutzungsänderung zuerst die Gemeinden gefragt, doch die letzte Entscheidung werde in Wittlich getroffen. Bis 2016 war das Blockhaus an der Kreuzung des im Volksmund Kaffeestraße genannten Abschnitts der L 158 und der B 269 als Ausflugsrestaurant und Café genutzt worden. Eine solche Nutzung entspräche auch den Vorstellungen der Longkamper Ratsmitglieder, da dort Wanderwege vorbeiführten, sagt Klingels. Mittlerweile ist das Blockhaus ein Nachtclub, in dem selbstständig tätige Frauen ein Zimmer anmieten und für ihre Zwecke nutzen können. In einem Bordell sind die Damen angestellt.

Mehr von Volksfreund