Realschule in Bernkastel-Kues nimmt an landesweitem Wettbewerb teil

Realschule in Bernkastel-Kues nimmt an landesweitem Wettbewerb teil

Die Freiherr-vom-Stein-Realschule plus Bernkastel-Kues nimmt an dem Wettbewerb "Starke Schulen" teil. Der Preis wird alle zwei Jahre von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutsche Bank Stiftung vergeben.

Er soll dabei an Schulen gehen, die herausragende Arbeit darin leisten, ihre Schüler auf die Berufswelt vorzubereiten.
Die Freiherr-vom-Stein-Realschule plus in Bernkastel-Kues ist dabei in die engere Auswahl in Rheinland-Pfalz gekommen.
Sie hat sich mit ihrem Schulkonzept, das unter anderem einen Berufsfahrplan, Projekte der Schülerpartizipation und der Schulseelsorge beinhaltet, beworben.
Eine Jury mit Experten aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft hat auf der Basis schriftlicher Bewerbungen und in über 60 Schulbesuchen die Landessieger ermittelt. Kriterien waren dabei, wie Schulen und Lehrkräfte Grundlagen schaffen, Begabungen ausbauen, Übergänge meistern und Netzwerke nutzen.
Die Preisträger werden bei einer Festveranstaltung am Dienstag, 3. März, in Mainz bekannt gegeben.
Für den Erstplatzierten gibt es einen Geldpreis in Höhe von 5000 Euro und die Chance auf den Sieg auf Bundesebene. Die ausgezeichneten Schulen werden in das länderübergreifende Netzwerk von Starke Schule aufgenommen. Darüber erhalten Lehrkräfte und Schulleiter Zugang zu zahlreichen akkreditierten Fortbildungen zur Unterrichts-, Organisations- und Personalentwicklung.
Das Netzwerk hat sich zu einem Forum entwickelt, in dem sich die Lehrkräfte austauschen und weiter qualifizieren können. (red)/Foto: Privat

Mehr von Volksfreund