Realschule plus und Fachoberschule Traben-Trarbach kooperiert mit Hochschule der Polizei

Schule : Schüler schnuppern bei der Polizei

Die Realschule plus und Fachoberschule Traben-Trarbach wird künftig eng mit der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz kooperieren. Dies wurde vergangenen Sonnabend in der Aula der Schule offiziell vereinbart, als dort die Ergebnisse der diesjährigen Projektwoche präsentiert wurden und dazu auch die Vertreter der Polizei eingeladen waren.

Polizeidirektor Ernst Marx unterstrich aus Sicht der Hochschule, dass die Zusammenarbeit mit der Realschule plus und Fachoberschule an Bedeutung erheblich zunehmen werde. „Wir müssen künftig auf unsere Bewerber zugehen.“ Dies sei umso nötiger, als sich die Altersstruktur der Bevölkerung dahingehend verändert habe, dass es immer weniger junge Bewerber für den Polizeidienst gebe und es somit erheblich schwieriger werde, altersbedingt ausscheidende Beamte zu ersetzen.

„Ich bin mir deshalb absolut sicher, dass wir diese Kooperationsvereinbarung nicht nur hier und heute unterzeichnen, sondern auch schon sehr bald ganz praktisch mit Leben erfüllen werden“, betonte Marx vor den zahlreich anwesenden Schülern, Eltern und Gästen. Dazu werde es beispielsweise neben verschiedenen Informationsveranstaltungen zur Drogen- und Kriminalitätsprävention auch die Möglichkeit für Schnupperpraktika geben.

Einen ersten Vorgeschmack darauf bekam eine 19-köpfige Schülergruppe der Realschule plus und Fachoberschule Traben-Trarbach bereits vergangene Woche während der Projekttage, als man die Hochschule der Polizei auf dem Hahn besuchte. Hier gab es nicht nur einen theoretischen Einblick in die polizeiliche Ausbildung, sondern auch einen sportlich-praktischen Teil, der den Schülerinnen und Schülern einiges abverlangte und zeigte, dass man bei der Polizei neben guten schulischen Leistungen auch großen Wert auf körperliche Fitness legt.

Mehr von Volksfreund