Regionales und Selbstgestricktes

Die Sprecherin des Morbacher Gewerbe- und Verkehrsvereins, Ina Mertiny-Dombrwski, zieht eine rundum positive Bilanz zum Morbacher Herbst. Auch in den Geschäften war viel los. Die Modenschau in den Räumen der Fraueninsel kam ebenfalls gut an.

Morbach. Dass zum Morbacher Herbst die Sonne scheint, hat Tradition. Doch das war nur einer der Gründe für den Erfolg des Markts, bei dem auch die Geschäfte am Nachmittag geöffnet waren. Ina Mertiny-Dombrwski, Sprecherin des Gewerbe- und Verkehrsvereins, der den Herbst veranstaltet, sagt: "Es war ein tolles Rahmenprogramm und alles gut organisiert. Für die Geschäftsleute war es ein erfolgreicher verkaufsoffener Sonntag."
Mit mehr als 10 000 Menschen sei der Markt stärker besucht gewesen als sonst. Bis zum Abend sei viel los gewesen, auch in den Geschäften. Der Morbacher Einzelhandel könne zufrieden sein.
Das sieht auch Sonja Nau vom Wäscheparadies so. Sie sagt: "Bei uns ist es sehr gut gelaufen. Die Leute waren begeistert und haben auch gekauft. Sogar aus Idar-Oberstein, wo ja auch verkaufsoffener Sonntag war, sind viele gekommen." Die Besucher seien sehr offen gewesen.
Auch die Modenschau des Unternehmens "Wolle & Mehr", die erstmals in den Räumen der Fraueninsel stattgefunden hat, kam beim Publikum gut an. Mehr als 100 Menschen schauten sich die selbst gestrickten Pullis und Westen sowie den Schmuck an, den die Models präsentierten.
Vielfach gelobt wurde auch der Schmuck, mit dem die Landfrauen den Morbacher Herbst bereichert haben. Dazu gehörte ein Wagen mit großer Ährenkrone sowie Morbachs Erntekönigin in Form einer Puppe in einer Art Landschaft in der Bahnhofstraße.
Nur einer zieht keine rundum positive Herbst-Bilanz: Herbert Noll vom Ordnungsamt. Zwar traf er ausschließlich auf zufriedene Gesichter, allerdings auch auf viele Falschparker. Noll: "350 Verwarnungen hätte ich schreiben können. 22 habe ich tatsächlich geschrieben." Er habe sich auf die Härtefälle beschränkt, also auf zugeparkte Gehwege und widerrechtlich genutzte Behindertenparkplätze. mai