Reichsvögte-Sitz

Zu dem Artikel über den Karolingerhof in Kröv (TV vom 8.Februar) erhielten wir diese Leserzuschrift:

Zum interessanten Bericht von Winfried Simon "Haus mit Geschichte hat wieder Zukunft" eine Ergänzung, da es sich um mein Elternhaus handelt. Das Kröver Reich war lange ein "reichsunmittelbares" Krongut der Kaiser, vor allem der Karolinger. Daher auch der Name "Karolingerhof". Die Reichsvögte residierten in diesem Anwesen. Später war er Sitz der Kröver Verwalter der Reichsgrafen von Kesselstatt. In Kröv existiert ja bis heute die Grabeskapelle der Reichsgrafen (der TV berichtete vor kurzem). Als Nachkomme der früheren Eigentümer Schnitzius-Müllers begrüße ich es, dass dieses Anwesen einer sinnvollen Nutzung zugeführt wird. Dieter Schnitzius Traben-Trarbach Ihre meinung