Reisende nicht aufhalten

Zum Bericht "Alles Käse" (TV vom 4. Januar):

Es ist wohl durchaus richtig, dass Sylvia Westermann als Leiterin des Mosel-Gäste-Zentrums eine anspruchsvolle Position bekleidet; auf jeden Fall ist es eine exponierte Stellung. Dafür ist sie aus einer Vielzahl von Bewerberinnen und Bewerbern ausgewählt worden und wird sicher auch angemessen bezahlt.Es ist höchst unprofessionell, öffentlich darüber zu lamentieren, dass man "genervt" sei und weitere Versuche, den Bernkasteler Wochenmarkt zu neuer Blüte zu verhelfen, davon abhängig macht, wie man gerade "Lust und Laune" habe. In der Wirtschaft sagt man, man bettele um seinen Rausschmiss, wenn man solche Kommentare abgibt. Wer seinen Aufgaben nicht gern, leidenschaftlich und nachhaltig nachkommt und dies auch noch öffentlich bekundet, scheint nicht geeignet zu sein, initiativ im Sinne der Aufgabenstellung dieser Position zu agieren.Vielleicht sollte sich Frau Westermann mal auf ein Bier mit Hermann Lewen zusammen setzen, über dessen 25-jähriges Jubiläum berichtet wurde. Wenn der bei jedem Rückschlag öffentlich resigniert hätte…Reisende soll man nicht aufhalten.Hans-Jürgen BohnMonzelfeld MÄRKTE