1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Rekordschau in der Zeltstadt: 231 Unternehmen präsentieren sich bei Wittlicher Wirtschaftswoche

Rekordschau in der Zeltstadt: 231 Unternehmen präsentieren sich bei Wittlicher Wirtschaftswoche

231 Unternehmen präsentieren sich ab heute auf der achten Wirtschaftswoche Wittlich. Das Angebot auf 10 000 Quadratmetern Zeltfläche plus Freigelände wird ergänzt von der Automobilausstellung und Extras wie Gesundheitstag, Konzerten, Comedy-Abend und Modenschau. Der TV gibt einen Überblick über die Messe.

Abba 99 heißt die Coverband, die am Samstag, 20.30 Uhr zur bereits ausverkauften PS-Musiknacht der Sparkasse Mittelmosel EMH auftritt.

Bungert sorgt mit einem Eventzelt nicht nur für Platz für Extra-Veranstaltungen sondern auch für das gastronomische Angebot.

Clement Wolfgang: Der Bundesminister a. D. spricht als Eröffnungsredner am Freitag, 10.45 Uhr "Zur wirtschaftlichen und politischen Lage in Deutschland und Europa".

Dreizehn verschiedene Marken, neuste Modelle, Vorführwagen, insgesamt 220 Fahrzeuge zeigen die Wittlicher Autohändler auf ihrer Automobilausstellung.

Eintritt ist traditionsgemäß auf dem WWW-Gelände nicht zu zahlen.

Familienfreundlichkeit ist ein Pluspunkt der Schau. Für die Jüngsten gibt es einen Abenteuerspielplatz, freitags die RPR-Kinderbühne von 14 bis 16 Uhr, und eine kostenlose Betreuung in Halle 2.
Größter Stand: den hat mit einem halben Zelt und rund 600 Quadratmetern die Firma Hieronimi, die die Fläche mit ihren Geschäftspartnern gestaltet.

Höchster Stand: Den hat traditionell die Firma Zimmer mit ihrem Kran. Mit Hilfe seiner Aussichtsgondel können Besucher einen Blick aus der Vogelperspektive aufs Gelände werfen.

Immer dabei sind seit der ersten Schau 1991: Allianz Versicherung, AOK, Brillen Müller, Bungert, Conny Becker Computer, Raiffeisen Autohaus und Stadtwerke Wittlich. Im Startjahr gab es 65 Aussteller.

Jeder der ersten drei Ausstellungstage dauert von 10 bis 19 Uhr, der Montag (Tag der Gesundheit) bis 18 Uhr.

Kostenlos sind unter anderem: Eintritt, Parkplätze, Park+Ride-Service mit Busshuttle, Kinderbetreuung, Ausstellungsführer.

Lach oder stirb: So heißt der Comedy-Abend mit Maddin Schneider am Sonntag, 20 Uhr.

Musikalisch reicht das Angebot vom Thomas Schwab Band-Auftritt am Freitagabend bis zum Frühschoppenkonzert des Musikvereins Wengerohr am Sonntagvormittag.

Nachsehen, wer sich wo in den acht Hallen neben dem Restaurations- und Veranstaltungszelt präsentiert, kann man schon jetzt im Internet unter: www.wirtschafts-woche.wittlich.de
Organisiert wird das Großevent vom Team der Stadtverwaltung um WWW-Macher Leo Kappes, 64 Jahre, der schon die Premiere 1991 mit 35 000 Besuchern stemmte und dieses Jahr zum letzten Mal verantwortlich zeichnet.

Premiere der WWW war 1991 anlässlich der 700-Jahr-Feier der Stadt Wittlich mit 65 Firmen aus Wittlich. In der achten Auflage, die Veranstaltung gibt\'s im Drei-Jahres-Rhythmus, sind es 231 aus der ganzen Region.

Qualität vor Quantität ist seit Beginn Motto der Schau, was sich auch an den aufwendigen Ständen der Aussteller zeigt.

Rahmenprogramm: Die Zusatzangebote insbesondere die Abendveranstaltungen werten die Schau auf. Karten dafür gibt es unter www.ticket-regional.de
Sonderaktionen bieten viele Aussteller, wie etwa Goodyear Dunlop. Die Weltfirma zum Beispiel hat eine Countryband und einen Magier gebucht. Die Sparkasse Mittelmosel-Eifel-Mosel-Hunsrück etwa bietet ferngesteuertes Stock-Car-Rennen.

Tag der Gesundheit ist montags mit 20 Extra-Ausstellern, die Vorführungen, Messungen, Vorträge im Bungert-Eventzelt bieten.
Unfall, der keiner ist: Die Freiwillige Feuerwehr Wittlich simuliert montags nachmittags einen Verkehrsunfall nebst Brand, um ihre Einsatzfähigkeit zu demonstrieren.

Vorführen, was sie können, das machen traditionell die Wittlicher Sportvereine sonntags nachmittags im Bungert-Eventzelt. Vorher spielt ab 11 Uhr der Musikverein Wengerohr zum Frühschoppen.

Was soll man anziehen? Wer die Bungert Modenschau am Samstagnachmittag besucht, weiß darüber auch nach dem WWW-Besuch Bescheid.

X wie Tag X, an dem man Nichtraucher wird: Das wäre montags am Tag der Gesundheit möglich, an dem Nichtraucherseminare verlost und Zigaretten gegen Obst umgetauscht werden. dazu gibt\'s Vorträge und Gesundheitstests

Yucca-Palmen und Co. wachsen zwar nicht im Wittlicher Wald, aber zum Beispiel "Energieholz”. Darüber informiert unter anderem der Stand des Forstamts Wittlich.

Zum Mitnehmen: Ob jung, ob alt - viele Besucher werden vollbepackt mit Werbegeschenken durch die Zeltlandschaft schlendern. Vom Kugelschreiber bis zur Kaffeetasse gibt es kleine Mitgaben. Den Gästen soll aber vor allem eines geboten werden: Fachgespräche, Informationen und Unternehmen "zum Anfassen". sos