Renault-Fahrer ist weiter flüchtig

Renault-Fahrer ist weiter flüchtig

WINTRICH. (cb) Die Polizei sucht weiter nach dem Autofahrer, der am 1. November um 17.50 Uhr in Wintrich eine Frau angefahren hat und danach flüchtete (TV vom 3. November). Der Autofahrer hatte die Frau, die mit einer Bekannten auf dem Wirtschaftsweg "Köhnengraben" unterwegs war, mit dem Außenspiegel, der dabei abgerissen wurde, erfasst und zu Boden geschleudert.

Die Frau musste ärztlich behandelt werden. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer zuvor das Fußballspiel zwischen dem SV Wintrich und dem SV Piesport besuchte, das auf dem Wintricher Sportplatz ausgetragen wurde. Die Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Wagen um einen dunkelblauen Renault Megane (Baujahr 1996-1999) handelt. Vom Kraftfahrzeugbundesamt hat sich die Polizei ein so genanntes Tabellierband kommen lassen, auf welchem alle Wagen der in Frage kommenden Art mit Halteranschrift aufgelistet sind. Im Kreis Bernkastel-Wittlich sind etwa 350 Fahrzeuge der beschriebenen Art zugelassen. Polizeibeamte überprüfen derzeit die Fahrzeuge. Etwa 50 Wagen aus der näheren Umgebung wurden bereits unter die Lupe genommen. Der Unfallwagen war noch nicht darunter.

Mehr von Volksfreund