1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Rennstrecke Kegelbahnstraße? Polizei misst und sagt Nein

Rennstrecke Kegelbahnstraße? Polizei misst und sagt Nein

Jeder siebte Wagen rollt zu schnell durch die Kegelbahnstraße. Das hat die Polizei bei Geschwindigkeitskontrollen an zwei Tagen in der innerstädtischen Wohnstraße in Wittlich festgestellt.

Auslöser der Messaktion, die von der Bereitschaftspolizei unterstützt wurde, waren die Anwohner. Sie haben sich beschwert. Tenor: Es werde zu schnell gefahren. In der schmalen Kegelbahnstraße gilt nämlich Schrittgeschwindigkeit für motorisierte Verkehrsteilnehmer. Tatsache ist: An beiden Tagen wurden insgesamt 250 Fahrzeuge auf ihre Geschwindigkeit kontrolliert und 36 Verstöße festgestellt.33 Autofahrer wurden verwarnt, weil sie schneller als 20 Kilometer pro Stunde gefahren sind. Und für drei Fahrer gab es eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit: Sie waren bei der Kontrolle schneller als 25 Stundenkilometer unterwegs. Die Schnellsten fuhren 35 Stundenkilometer. Fazit der Kontrolle: Aus Sicht der Polizei liegt dieses Ergebnis leicht über dem Durchschnitt, den man von anderen Messstellen kennt. Andererseits gäben die Ergebnisse keinen Anlass zu der Besorgnis, in der Kegelbahnstraße würde gerast, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Polizei kündigt weitere Geschwindigkeitskontrollen an. red Weitere Polizeimeldungen:volksfreund.de/blaulicht