Rheinischer Frohsinn

KÖVENIG. (mm) Erstmals fand neben dem traditionellen Waldfest in Kövenig auf dem Waldfestplatz ein Sommerfest statt. Organisiert von Maria Dandler und mit Unterstützung befreundeter Vereine aus Düsseldorf und Unterbach sowie einigen Kövenigern wurde das Fest aus der Taufe gehoben.

Mit über 50 Mitgliedern waren die Vereine aus Düsseldorf nach Kövenig angereist. Bereits zu Festbeginn sorgten die Rheinländer für Stimmung in der kleinen Moselgemeinde. Dabei stand die Krönung der von den Vereinen extra zu diesem Sommerfest gewählten Wald- und Sommerweinkönigin Ria im Mittelpunkt. Höhepunkt am Festsamstag war ein Umzug mit historischen Traktoren und einer offenen Kutsche mit den Hoheiten durch den Ort hinauf zum Waldplatz. Dabei wurden an verschiedenen Stellen den Zugteilnehmern Erfrischungen aus den kühlen Kellern angeboten. Die Traktor- und Karnevalsfreunde aus Unterbach hatten für den Festumzug eigens die Kutsche und drei Traktoren der Marke Lanz per Lkw nach Kövenig transportiert. Auf dem Festplatz eröffnete Ortsvorsteher Wolfgang Bindges das Fest. Sein besonderer Gruß galt den beiden Hoheiten, Weinkönigin Ulla aus Unterbach und der Wald- und Sommerkönigin Ria Dandler. Sein Dank galt auch den Traktoren- und Karnevalsfreunden aus Unterbach, die für den nötigen Rahmen und die gute Stimmung sorgten.