1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Riez in Bausendorf: Festival-Macher ziehen Bilanz und gehen neue Wege

Freizeit : Festival-Macher ziehen Bilanz und gehen neue Wege

Die Feuertaufe ist bestanden. Dieses Fazit zieht Melanie Schmidt vom Kulturverein Riez  mit Sitz in Bausendorf, der im November 2018 gegründet wurde. Der noch junge Verein kann auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurückblicken: Mit acht Veranstaltungen in der Riez Rockbar mit insgesamt 1200 Besuchern, mit einem erfolgreichen Riez-Open-Air-Festival und mit dem Anschluss an die Vereinsgemeinschaft Bausendorf.

Außerdem wurden 45 neue Mitglieder aufgenommen. Bei der ersten Mitgliederversammlung nach der Gründung konnten die Mitglieder  zufrieden zurück- und mit neuen Ideen und Enthusiasmus nach vorne blicken.

Der zwölfköpfige Vorstand rund um Tamara Schaab aus Bausendorf-Olkenbach und Patrick Zenz aus Diefenbach im Vorsitz zeigt sich zufrieden: „Wir freuen uns über so viel Unterstützung von allen Seiten, ob aktiv oder inaktiv. Trotzdem dürfen wir nicht schlafen – schon jetzt beginnen die Vorbereitungen für das Riez-Open-Air-Festival in Bausendorf-Olkenbach und es gibt viel zu tun!“

Auch neue Veranstaltungsformate hat man gemeinsam mit den Mitgliedern entwickelt: Am 18. Januar wird erstmals eine „Börsenparty“ in der Riez Rockbar stattfinden, bei der die Gäste die Getränkepreise durch ihre Nachfrage selbst bestimmen.

Für das Open-Air vom 23. bis 25. Juli werden schon jetzt engagierte Helfer gesucht, die den Aufbau und die Getränkeausgabe auf dem Festival unterstützen. Die Unterstützung wird mit einer Freikarte zum Festival und Verzehrgutscheinen belohnt. Auch ein Bürgerticket mit einem vergünstigten Eintritt für die Bewohner aus Bausendorf ist in Planung sowie ein Helfertag „Riez hilft“.

Erstmals gibt es auch Kooperationen mit Konzertveranstaltern in anderen Städten, beispielsweise die Riez-Aftershow-Party mit dem Riez-DJ-Team nach dem Konzert von Not Available am Samstag, 1. Februar, im Studio 30 in Saarbrücken.