1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Romantik pur auf dem Weihnachtsmarkt

Romantik pur auf dem Weihnachtsmarkt

Die Atmosphäre des Bernkastel-Kueser Weihnachtsmarktes fasziniert Gäste aus aller Welt. Wer einen riesigen Adventskalender und Fackelschwimmer sehen und besonders guten Glühwein trinken will, ist hier richtig.

Bernkastel-Kues. Vom 19. November bis zum 18. Dezember wärmt der Weihnachtsmarkt mit seiner einzigartigen Atmosphäre in der Altstadt von Bernkastel die Herzen. 40 Stände bieten vor mittelalterlicher Kulisse Delikates, Künstlerisches und Dekoratives. Am Totensonntag, 20. November, müssen die Händler von Gesetz wegen aber schon wieder eine Pause einlegen. Am Montag, 21. November, geht\'s dann wieder weiter.
Krippe und Spieluhr


Der Weihnachtsmarkt geht in seine 34. Auflage. "Solche Veranstaltungen gibt es überall, unsere lebt auch von der Spielerei", sagt Wolfgang Pastor, Vorsitzender des Werbekreises. Dazu gehören die große Krippe, die Spieluhr, das Wunschbuch und ein mit Nikolaus und Knecht Ruprecht besetztes Boot.
Nicht nur für die Kinder ist der größte Adventskalender der Region ein märchenhaft schönes Erlebnis: Vom 1. bis zum 24. Dezember wird jeden Tag ein Türchen geöffnet.
Vorweihnachtliche Weinerlebnisse bescheren die Doctorführung am 18. November und eine musikalische exklusive Weinprobe der besonderen Art am 26. November. Appetit sollten die Gäste mitbringen, wenn sie am 10. Dezember das Kurfürstliche Rittermahl als eines der Bernkasteler Weihnachtsmarkt-Highlights genießen. Weniger für den Leib als für die Seele ist dagegen das offene Adventssingen am 18. Dezember. Eine außergewöhnliche und stimmungsvolle Weihnachtstradition in der Moselstadt ist am 3. Dezember das Fackelschwimmen der Sporttaucher Oktopus von Kues nach Bernkastel: Der Fluss erstrahlt im Lichtermeer der rund 100 Fackeln.
Wer die Adventsromantik der Moselstadt vom Wasser aus erleben will, kann samstags und sonntags vorweihnachtliche Schiffsrundfahrten mit Christstollen und Glühwein unternehmen. Eine Nikolauswanderung am 4. Dezember und ein Weihnachtsmärchen zu Pferde am 17. Dezember stehen ebenfalls auf dem Programm. Eine neue Attraktion ist die Nachtwächterführung durch die Gassen der historischen Altstadt.
Der Weihnachtsmarkt ist montags bis donnerstags von 11 bis 19 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr geöffnet.
Extra

11 Uhr: Die Stände öffnen. 11 bis 16 Uhr: Das Rhein-Eifeler Drehorgel-Orchester spielt an verschiedenen Plätzen. 15 Uhr: Führung durch den Stadtkern, Treffpunkt ist am Mosel-Gäste-Zentrum. 15 Uhr: Das Wolfgang Kernbach Salon Orchester spielt auf dem Karlsbader Platz. 16 Uhr: Konzert des Musikvereins Longkamp auf dem Marktplatz; 17 Uhr: Feierliche Eröffnung des Weihnachtsmarktes auf dem Marktplatz mit Chören und Musikkapellen. 18 Uhr: Das Blechbläserquintett Verdissimo spielt an verschiedenen Plätzen. 18 und 21 Uhr: Stadtrundgang, Treffpunkt ist am Mosel-Gäste-Zentrum. 21 Uhr: Die Bobbin Baboons spielen Rock \\'n\\' Roll im Brückenkeller in Kues. red Weitere Informationen zum Weihnachtsmarkt gibt es im Internet unter www.bernkastel.de