Rorodt weiht Gemeindescheune ein

Mit zahlreichen Gästen hat Rorodt seine Gemeindescheune feierlich eingeweiht. Gut 200 000 Euro investierte die Ortsgemeinde seit 2005 in das auch mit einer Kelter ausgestattete neue Feuerwehrhaus.

Einen neuen Anhänger für 13 000 Euro bezahlte die Verbandsgemeinde (VG) 2009. Wehrleiter Roland Sommerfeld hält das für gerechtfertigt. Die Wehr ergänze die Feuerwehrarbeit in der VG und mache das sehr gut. Ermöglicht haben den Umbau der Gemeindescheune Zuschüsse und das Engagement der 50 Rorodter, von denen zehn, also 20 Prozent, Feuerwehrleute sind. Vor allem sie hätten ihre Freizeit geopfert, würdigte Bürgermeister Hans-Dieter Dellwo. Wehrführer Sven Schmidt dankte zudem Bauleiter Hermann Klein. Der Ortsbürgermeister habe nicht lockergelassen und selbst zähe Bemühungen wie die Verlegung der Bushaltestelle durchgesetzt, bekräftigte Landtagsabgeordnete Bettina Brück. urs/TV-Foto: Ursula Schmieder