Rotkäppchens Odyssee

Engagiertes, witziges Schauspiel, bemerkenswerte Kulissen, überraschende Effekte, begeistertes Publikum: Die Märchenkomödie "Rotkäppchen - Chaos in der Märchenwelt" war ein voller Erfolg!

Traben-Trarbach. (red) Insgesamt 700 Zuschauer sahen das Stück der Theater-AG des Gymnasiums Traben-Trarbach und wurden überrascht von der Professionalität der Vorstellung.

Mit außergewöhnlichem technischem Aufwand wurde dem staunenden Publikum ein Rotkäppchen präsentiert, das zwar auch - wie das Original - den vorgegebenen Weg verlässt, aber keine Lust mehr hat, vom Wolf gefressen zu werden. Stattdessen trifft es alle möglichen und unmöglichen Märchenfiguren und bringt so die gesamte Märchenwelt durcheinander.

Wieviel Vergnügen den Zuschauern Rotkäppchens Odyssee bereitete, zeigten der häufige Zwischenapplaus und die vielen Lacher. Dementsprechend waren die Kommentare hinterher: Von "So etwas erwartet man gar nicht von einer Theater-AG" bis "Das sollte auch an anderen Schulen gezeigt werden" reichten die durchweg positiven Meinungen.

Welche Anstrengungen dieses ungewöhnliche Projekt erforderte, verdeutlichte der Leiter dieser AG, Studienrat Kai aus dem Bruch: "Fast zwei Jahre Arbeit von der Ideenfindung bis zur Realisation stecken in diesem Projekt. In den vergangenen Monaten haben wir schließlich an fast jedem Wochenende in Kleingruppen oder mit dem gesamten Ensemble geprobt und sind dabei schon das ein- oder andere Mal an unsere Grenzen gestoßen."

Momentan durchdenkt die Theater-AG, ob das Stück nicht auch an anderen Schulen aufgeführt werden kann.

Hierzu bedarf es allerdings noch intensiver Diskussion und Planung. Interessierte Schulen können sich aber schon an das Gymnasium Traben-Trarbach wenden oder über die Homepage der AG eine E-Mail schicken.

Im Internet unter www.fabulaexmachina.de finden sich im Übrigen noch weitere interessante Informationen und Fotos von den Proben und Aufführungen am Gymnasium Traben-Trarbach.