Rudolf Halffmann feiert sein Jubiläum in Wittlich

Rudolf Halffmann feiert sein Jubiläum in Wittlich

Wittlich (sos) Wittlichs ehemaliger Pfarrer Rudolf Halffmann feiert sein Goldenes Priesterjubiläum in Wittlich. Seinen 50-jährigen Weg im Dienst als Priester hat der gebürtige Hunsrücker als Kaplan begonnen und dann als Religionslehrer und Subsidiar in Neuwied und als Pfarrer und Dechant in Weißenthurm weitergeführt.

Seine letzten 19 Dienstjahre vor seinem Ruhestand 2012 war er als Pfarrer und Dechant in Wittlich. Eigentlich hätte Halffmann schon 2010 Ruheständler sein können. Eigentlich. Denn die Suche nach einem Nachfolger war nicht erfolgreich, so dass Rudolf Halffmann sich solange selbst vertreten hat bis sein Nachfolger Bruno Comes gefunden wurde. Nun will der Jubilar den Jahrestag seiner Weihe, am Sonntag, 5. März, um 15 Uhr in der Pfarrkirche St. Bernhard in Wittlich in einer Dankmesse feiern. Anschließend gibt es einen Empfang im Jugendheim St. Bernhard. Rudolf Halffmann ist bei den Säubrennern beliebt und unter anderem Träger der Ehrenplakette der Stadt Wittlich in Gold. Diese besondere und seltene Auszeichnung erhielt er 2011 gemeinsam mit Bundeswirtschaftsminister a. D. Hans Friderichs.