Russischer Geiger im Cusanus-Geburtshaus

Russischer Geiger im Cusanus-Geburtshaus

Flüchtige Augenblicke kostet Geiger Yuri Revich aus und macht sie zu besonderen musikalischen Momenten. So wie in seinem Konzert des Mosel Musikfestivals im Cusanus-Geburtshaus am Sonntag, 11. September um 11 Uhr, wo der Russe Vergängliches einzufangen versucht: in Debussys Claire de Lune und in Camille Saint-Saëns Havanese (Habanera, ein kubanischer Tanz).

Revich hat jüngst den Echo Klassik als bester Nachwuchskünstler Geige gewonnen. red

Mehr von Volksfreund