RWE behält Wegerechte

Zell. (red) Die 23 Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Zell sowie die Stadt Zell räumen dem Energiekonzern RWE für weitere 20 Jahre das Recht ein, öffentliche Wege für die Verlegung und den Betrieb von Stromleitungen zu nutzen. Einen entsprechenden Konzessionsvertrag schlossen die Beteiligten jetzt in der VG-Verwaltung ab.

Für die Übertragung der Wegerechte erhalten Stadt und Ortsgemeinden eine Abgabe. Mit Abschluss des Vertrages ist nicht festgelegt, von wem Gemeinden, Stadt und Einwohner ihren Strom beziehen. Das entscheidet jeder Kunde selbst. Obwohl sich auch ein Mitbewerber um die Konzessionen bemühte, stimmten Stadtrat und Ortsgemeinderäte nach langen Verhandlungen für die Zusammenarbeit mit RWE.