Salmtaler Betriebe protestieren heute bei Straßenbaubehörde

Salmtaler Betriebe protestieren heute bei Straßenbaubehörde

Gewerbetreibende aus Salmtal werden heute bei einem Gespräch mit Vertretern des Landesbetriebs Mobilität (LBM) in Trier auf die wirtschaftlichen Folgen der geplanten 18-monatigen Sperrung der L 141 aufmerksam machen. Gestern starteten sie zudem eine Unterschriftenaktion.

Salmtal/Trier. Das dürfte ein schwieriges Gespräch werden. Die Gewerbetreibenden aus Salmtal sind empört, dass ab dem 20. Juni die Hauptverkehrsachse zwischen Schweich/Hetzerath und Wittlich, die L 141, wegen eines Brückenneubaus für 18 Monate voll gesperrt werden soll. Heute findet um 15 Uhr eine von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier vermitteltes Gespräch mit Vertretern des LBM in Trier statt. Die Gewerbetreibenden hoffen, die eineinhalbjährige Sperrung der für sie wichtigen Straße noch verhindern zu können.
Die Vollsperrung ist laut LBM notwendig, weil die Brücke, die über die Bahn-Hauptstrecke Trier-Koblenz führt, abgerissen und durch eine neue ersetzt werden soll. Die Kosten belaufen sich auf rund zwei Millionen Euro und werden vom Land bezahlt (der TV berichtete).
Gestern wurden im Edeka-Markt Salmtal, der ebenfalls stark betroffen ist, Unterschriften gegen die Sperrung gesammelt. Das Team vom Edeka-Markt schreibt: "Wir haben alle Angst um unseren Arbeitsplatz und wollen uns das so nicht gefallen lassen." sim

Mehr von Volksfreund