Sanierung der Kueser Bahnhofstraße beginnt

Sanierung der Kueser Bahnhofstraße beginnt

Die Anlieger sind ungeduldig, weil der Baubeginn in der Kueser Bahnhofstraße auf sich warten lässt und sie nicht planen können. Die Verwaltung beruhigt sie. Alles sei vorbereitet. Die Bauzeit werde eingehalten.

Bernkastel-Kues. Anfang der Woche liefen im Bereich der Bahnhofstraße in Bernkastel-Kues einige Telefone heiß. Die Anwohner rechneten mit dem Beginn der Sanierung der Straße. Schließlich hatte auch im TV gestanden, dass die Arbeiten Anfang April starten. Zu sehen ist allerdings noch nichts. Das wird sich nach Auskunft von Stadtbürgermeister Wolfgang Port und Gudrun van Brandwijk (Bauverwaltung) aber schnell ändern. "Der Auftrag wurde erst letzte Woche vergeben. Danach ist sofort alles in die Wege geleitet worden", sagt van Brandwijk. Heute, Donnerstag, erfolge die sogenannte Einweisung vor Ort, berichtet Port.

Vertreter der Baufirma, Ingenieure, Vertreter der Verwaltung und der Ortspolizei werden dann den Ablauf besprechen. "Mit dem Hinweis auf Anfang April war auch nicht der Baubeginn gemeint. Da gehört auch die Vorbereitung dazu", sagt Port.

An welchem Tag genau sich das erste Loch auftue, stehe noch nicht fest. An der eigentlichen Bauzeit werde sich aber nichts ändern, versichert das Stadtoberhaupt. Mitte Juni, und damit vor der Hochsaison, sollen die Arbeiten beendet sein.

Das sei auch den Anliegern und Geschäftsleuten in der Friedrichstraße geschuldet. Sie schließt sich an die Bahnhofstraße an. In der Bahnhofstraße wird auf einer Länge von etwa 85 Metern unter anderem die Fahrbahn saniert.

Die Hauptarbeiten finden allerdings vier bis fünf Meter tief unten im Erdreich statt, wo der marode Abwasserkanal erneuert werden muss (der TV berichtete). Deswegen dauern die Arbeiten auch so lange. Sie sollen abschnittsweise laufen und im oberen Teil beginnen.

Die Anlieger, unter anderem Gastronomen, hätten es lieber gesehen, wenn die Arbeiten früher begonnen hätten. Sie fürchten vor allem um das Terrassengeschäft. Ein früherer Beginn sei, so Port, aber nicht möglich gewesen. Es hätte sonst die Gefahr bestanden, dass die Leitungen im aufgegrabenen Erdreich einfrieren. cb