Schäfchen und ein dreifaches Kikeriki

Schäfchen und ein dreifaches Kikeriki

Tänze und Vorträge standen auf dem Programm der Kappensitzung im voll besetzten Burger Sängerheim.

Die Dippeler Rudi Bucher (links) und Peter Conrad wussten allerlei Neuigkeiten aus Burg zu erzählen. TV-Foto: Margot Melsheimer.

Burg. (mm) Pünktlich um 20.11 Uhr eröffnete der Vorsitzende Rudi Bucher die Kappensitzung des Sportvereins. In der Narrhalla Sängerheim, die temporär zur Burgarena umbenannt und voll besetzt war, begrüßte er die Narren und Närinnen mit einem dreifachen Burg Kikeriki. Peter Conrad, als Hirte verkleidet, hatte seine Schäfchen gut im Griff und führte gekonnt durch das närrische Programm, das die Crazy Girls mit einem flotten, fetzigen Tanz eröffneten. Danach folgten Vorträge mit Gesang und Tratsch und Neuigkeiten aus dem Dorfgeschehen. Vier Stunden lang wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Mitwirkende:

Crazy Girls: Jelina Caspari, Larissa Pünderich, Jana Amann, Fabiene Stratmann, Vivien Sohr, Vivien Zeidler, Jasmin Bender und Leonie Caspari; Gesangsvorträge: Sigrid Conrad, Rudi und Reiner Bucher. Büttenreden: Dorfchronist Reiner Bucher, Dippeler Rudi Bucher und Peter Conrad, Wallfahrerin Jutta Hirschen, Visionärin Sigrid Conrad; Märchenstunde: Sabine Burch, Ellen Fischer, Michaela Müller, Annelie Amann, Sigrid Berchthold, Birgit Daun, Thomas Becker, Bastian und Julian Christ.

Mehr von Volksfreund