"Schauten feiern hunnert Joahr"

Tradition verpflichtet: Immerhin seit über 100 Jahren gibt es einen Karnevalsumzug im Burgenstädtchen Manderscheid. Daran erinnert auch das Motto des besonders großen Zugs mit 29 Wagen und Gruppen.

 Der Klimawandel war auch bei dieser Manderscheider Fußgruppe ein Thema.TV-Foto: Helmut Gassen
Der Klimawandel war auch bei dieser Manderscheider Fußgruppe ein Thema.TV-Foto: Helmut Gassen

Manderscheid. "Mir Schauten feiern alt hunnert Joahr", unter diesem Motto stand auch der Karnevalsumzug in der Burgenstadt. Bereits eine Woche vor den anderen Rosenmontagsumzügen in der Region wurde in Manderscheid schon der Umzug gestartet.Der erste Karnevalsumzug in Manderscheid fand schon vor 100 Jahren statt. Das verpflichtet. Diesen fröhlichen Brauch fortzuführen, das ist Aufgabe des Karnevalsvereins "Maanischder Schauten" die sich dies in dieser Session auch mit dem Motto "Mir Schauten feiern alt hunnert Joahr" auf die Fahnen geschrieben haben."Maanischd Helau", in der ganzen Stadt und auf dem Zugweg bis zum Kurhaus erklang dieser Ruf viel tausendfach am gestrigen Sonntagnachmittag und zeigte die Begeisterung der Maanischder für ihren Karneval. 29 Wagen und Fußgruppen, soviel wie noch nie zuvor, schlängelten sich Kamelle, Popcorn und Chipstüten werfend durch Manderscheid. Weit über tausend Jecken standen am Straßenrand und feierten den Karneval der frühen Art.