Schicker, breiter und bequemer

Der Ausbau der Ortsdurchfahrt Thalveldenz hat begonnen. Daher ist die Ortsdurchfahrt Thalveldenz voll gesperrt. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich ein Jahr.

Thalveldenz. (red) Gleichzeitig mit der Erneuerung der Ortsdurchfahrt Thalveldenz wird auch ein Buswendeplatz angelegt. Im Zuge dieser Maßnahme wird die Kreisstraße 90 grunderneuert, ein Gehweg angelegt und Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt. Es handelt sich dabei um eine gemeinschaftliche Maßnahme der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, der Ortsgemeinde Veldenz/Thalveldenz und den Verbandsgemeindewerken Bernkastel-Kues. Weil Thalveldenz sehr eng bebaut ist, beträgt die Fahrbahnbreite der K 90 lediglich 2,50 Meter bis 5 Meter, die Gehwegbreite nur 80 Zemtimeter. Die Ausbaulänge beträgt etwa 600 Meter. Auch die Rohre des Kalmbachs müssen zum Teil erneuert werden. Vor dem Ort wird ein Buswendeplatz in Form eines überfahrbaren Minikreisverkehrsplatzes mit einem Durchmesser von 22 Metern angelegt. Für den gesamten Ausbau ist daher eine Vollsperrung von Thalveldenz nötig. Überörtlicher Verkehr ist nicht betroffen, der Anliegerverkehr ist soweit möglich aufrecht zu erhalten. Kostenträger sind der Kreis Bernkastel-Wittlich, die Ortsgemeinde Veldenz/Thalveldenz und die Verbandsgemeindewerke Bernkastel-Kues.

Mehr von Volksfreund