Schneller auf die Datenstraße

Da zwischenzeitlich die Nachbargemeinde Bengel ihre Situation durch ein DSL-Funknetz (TV berichtete) zufriedenstellend lösen konnte, hat auch der Ortsbürgermeister von Kinderbeuern, Heinz Christen, gemeinsam mit der Verbandsgemeinde Kröv-Bausendorf nach Möglichkeiten einer alternativen Breitbandverkabelung gesucht.

Kinderbeuern-Hetzhof. Im Alftal hofft man endlich auf bessere Internet-Zeiten. Gewerbetreibende und Schüler sind dringend auf DSL-Anschlüsse angewiesen. Nach den vergeblichen Bemühungen, die Deutsche Telekom für eine Breitbandverkabelung eines erdgebundenen DSL zu gewinnen, hatte nunmehr Ortsbürgermeister Heinz Christen die Internet-Interessenten in den "Aale Boahof" in Hetzhof eingeladen, um nach einer zufriedenstellenden Alternative zu suchen. Mehr als 30 Betroffene waren der Einladung gefolgt. Ortsbürgermeister Heinz Christen gab einen Überblick über die bisherigen Bemühungen der Verbandsgemeinde Kröv-Bausendorf. Dabei soll nach dem Angebot der Deutschen Telekom eine erdgebundene Verkabelung 120 000 bis 140 000 Euro kosten. An diesem Punkt kann die Gemeinde die Kostenbeteiligung aus Haushaltsgründen jedoch nicht aufbringen. Eine Alternative bietet die Firma CS-Telecom mit einer Funklösung. Auf Grund der guten Erfahrungen mit dieser CS-Telecom im Nachbarort Bengel will man auch in Kinderbeuern-Hetzhof diese Möglichkeit ins Auge fassen.Erste Erfolge in Kröv

CS-Telecom informierte die Internet-Interessenten über die Einzelheiten einer DSL-Funkverbindung. Dabei sind nach den Angaben der Firma mindestens 15 Betreiber erforderlich, um eine Funkanlage zu installieren. Ortsbürgermeister Heinz Christen und Ortsvorsteher Gerhard Radke gehen davon aus, dass diese Zahl erreicht wird, zumal, so Ortsvorsteher Radke, der Ortsteil Hetzhof bisher über keine DSL-Anschlüsse verfügt.In der Verbandsgemeinde Kröv-Bausendorf sind seit Jahren durch Bürgermeister Otto Maria Bastgen und EDV-Administrator Jürgen Friedrich Bestrebungen im Gange, die Verbandsgemeinde flächendeckend mit DSL-Anschlüssen zu versorgen. Während die DSL-Frage in Bausendorf in der nächsten Sitzung des Gemeinderates behandelt wird, kann mit der Zusage der Deutschen Telekom, in Kröv 780 neue Anschlüsse zu schaffen, ein erster Erfolg verbucht werden.