Schneller Künstler

BERNKASTEL-KUES. (cb) "Momente und Persönlichkeiten": So lautet der Titel einer Ausstellung, die am Sonntag, 12. Februar, in der Akademie Kues eröffnet wird. Zu sehen sind Werke von Jean-Yves Dousset.

Der gebürtige Franzose, der mittlerweile in Briedel an der Mosel lebt, gilt als Meister der analytischen Kunst des Scherenschnitts und des Schattenbildes. Als schnellster Scherenschnitt-Künstler der Welt fand er sogar Eingang ins Guinness-Buch der Rekorde sowie in das Lexikon der Superlative. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Doussets Werken: Scherenschnitte, Linolschnitte, Grafiken und abstrakte Malerei. Die Vernissage beginnt am Sonntag um 11 Uhr. Franz-Josef Friedrich stellt den Künstler vor. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Gerhard Schmahl (Piano) und Margret Koch (Querflöte). Auch die Finissage ist bereits terminiert. Sie findet am Sonntag, 26. März, um 15 Uhr statt. Eingebunden ist sie in einen unterhaltsamen Nachmittag, der unter dem Motto "Petit Paris" (Klein-Paris) steht. Geboten werden französisch-deutsche Lyrik, Musik, Wein und Käse. Der Eintritt kostet fünf Euro. Geöffnet ist die Ausstellung montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Mehr von Volksfreund