Schnelles DSL für Kröv

Seit Jahren bemüht sich die Verbandsgemeinde Kröv-Bausendorf, für ihre Mitgliedsgemeinden schnelle Internetverbindungen in die Wege zu leiten. Gewerbetreibende, Behörden, Banken und Schüler sind auf eine schnelle Internetverbindung in der Moselgemeinde dringend angewiesen. Die fehlende Internetverbindung in Kröv hat die Firma "Paracom" mithilfe einer DSL-Funklösung kompensiert.

Kröv. (khg) Bereits im Jahr 2007 hatte die Deutsche Telekom signalisiert, dass die Gemeinde Kröv für 2008 mit einer kabelgebundenen Installation rechnen könne. Enttäuscht waren Bürgermeister und Ortsbürgermeister im Juli dieses Jahres, als die Deutsche Telekom mitteilte, dass der DSL-Ausbau erst Mitte März 2009 in die Wege geleitet werden könnte (der TV berichtete).

Nachdem die Verhandlungen wieder aufgenommen wurden, will die Deutsche Telekom jetzt mit den vorbereitenden Leitungsarbeiten in der Gemeinde Kröv beginnen. Rohre müssen vom Verteiler "Mont-Royal" bis an die B 53 verlegt werden, heißt es. Dabei sind im Ortsbereich drei Verteiler zu errichten, von denen der gesamte Ort mit schneller DSL-Verbindung ausgestattet wird.

Zuletzt hatte Ortsbürgermeister Elmar Trossen den Bauausschuss der Gemeinde eingeladen, um mit den Vertretern der Deutschen Telekom die Leitungstrasse festzulegen. Dabei betonte Peter Wagner von der Telekom, dass bei der Schaffung von etwa 780 Anschlüssen in Kröv nur die wirtschaftlichste Lösung in Frage komme. Nach der vorgeschlagenen Trassenführung muss die Gemeinde Kröv keinen finanziellen Beitrag leisten.

Nach der derzeitigen Planung soll die DSL-Verbindung Ende Februar 2009 stehen.