Schnelles Internet aufs Land

Der Energiekonzern RWE will Lösungen für elf Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde Wittlich- Land anbieten. Darum geht es am Dienstag, 20. Januar, in einer Infoveranstaltung in Hupperath. Datenleitungen von bis zu 50 Megabit sollen geschaffen werden.

Wittlich. Der Bedarf für schnelles Internet ist auch auf dem Land sehr groß. Während dieser in den größeren Städten problemlos befriedigt werden kann, waren die Netze in ländlichen Regionen weniger stark ausgebaut. Der digitale Kontakt mit Freunden, Verwandten und Geschäftspartnern oder für Internetrecherchen, Online-Shopping und Online-Banking wurde in Eifel und Hunsrück häufig zur Geduldsprobe. In den vergangenen Monaten hat der Energiekonzern RWE in der Verbandsgemeinde Wittlich-Land in Karl, Großlittgen, Musweiler, Minderlittgen, Hupperath, Plein, Schladt, Gipperath, Greimerath, Ober- und Niederscheidweiler Leerrohre für Glasfaserkabel verlegt und die Voraussetzung dafür geschaffen, dass die Anwohner in den Gemeinden das neue Glasfasernetz mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde nutzen können. Im Gegensatz zu Funklösungen über LTE (Abkürzung für Long Term Evolution) steht den Bürgern die volle Bandbreite des neuen Glasfasernetzes auch dann zur Verfügung, wenn viele Nutzer gleichzeitig im Netz surfen.
Der Energieversorger plant, bis Sommer 2015 allen Bürgern in den insgesamt elf Ortsgemeinden schnelles Internet mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 50 Megabit pro Sekunde anbieten zu können. Von neuen Technik-Schränken in den Ortsgemeinden aus können diese dann ihre Daten per VDSL beziehen.
Gemeinsam mit kommunalen Vertretern informieren RWE-Mitarbeiter und der Internetanbieter RWE Highspeed nun vor Ort. Einwohner, Selbstständige und Gewerbetreibende sind am Dienstag, 20. Januar, um 18.30 Uhr in die Mehrzweckhalle Hupperath eingeladen.
Auch in anderen Ortsgemeinden werden in den nächsten Monaten Informationsveranstaltungen über das neue Glasfasernetz, die angebotenen Tarife und Wechselmöglichkeiten stattfinden. Das Unternehmen plant, die einzelnen Gemeinden nach und nach über Glasfaserkabel an das World Wide Web anzuschließen. Bürger aus der Verbandsgemeinde Wittlich-Land können sich bereits vorab über RWE Highspeed im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.rwe-highspeed.de" class="more" text="www.rwe-highspeed.de"%> oder telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 0800/9900066 informieren. red/hpl