Schnuppertag in der Grundschule

Einen Schnuppertag in der Grundschule in Bernkastel-Kues verbrachten die Vorschulkinder der städtischen Kindergärten St. Antonius und St. Michael sowie der Integrativen Kindertagesstätte Kueser Plateau.

Bernkastel-Kues. (red) Seit einigen Jahren besteht eine Kooperation der Kindergärten St. Antonius, St. Michael und Integrative Kindertagesstätte Kueser Plateau mit der Grundschule in Bernkastel-Kues. Die Idee für diese Zusammenarbeit gründet in dem Gedanken, den Kindern den Übergang von den Kindergärten in die Schule zu erleichtern, Vorfreude zu wecken und Ängste abzubauen. Hierfür gibt es eine Arbeitsgemeinschaft der Lehrer und der Erzieher der jeweiligen Einrichtungen. Ziel ist es, die Arbeitsweise der jeweils anderen Institution kennenzulernen, Informationen über Neuerungen auszutauschen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu entwickeln.

Im letzten Kindergartenjahr nehmen die künftigen Schulkinder am Unterricht teil. Sie erhalten hierbei einen Einblick in neue Lernstrukturen, nehmen erste Kontakte zu Lehrern auf und erlangen einen Eindruck, wie der neue Lebensschritt aussehen wird. Spontane Besuche in der Schule, Teilnahme an Projekten und Turnstunden und die Benutzung der Schulbibliothek sind jederzeit möglich. Die Grundschullehrer besuchen ihre künftigen Schützlinge vor den Sommerferien in den Kindergärten und stellen sich vor.

Ein weiteres Angebot ist der jährliche Schnuppertag. Die zukünftigen Erstklässler besuchten jetzt mit ihren Erziehern die Schule in Bernkastel-Kues. An diesem Nachmittag hatten sie die Möglichkeit, einige Lehrer und die Räumlichkeiten kennenzulernen. In einigen Klassenräumen gab es Angebote zu den Themenbereichen Buchstaben, Zahlen, Bewegung, Gedichte, Experimente und Kochen. In der Küche konnten die Kinder ihre motorischen Fähigkeiten zeigen und Obstspieße herstellen. Hier waren Handlungsplanung und zielgerichtetes Arbeiten gefragt. Der Umgang mit Worten war spielerisch, und die Arbeitsblätter luden zum Vertiefen ein. Die Kinder lernten, aus zwei Buchstaben drei verschiedene Wörter zu schreiben. Das Zuordnen von Zahl und dazugehöriger Menge gehörte im Zahlenraum zu den Aufgaben. Die Turnhalle lockte mit einem Bewegungsangebot. In der Abschlussrunde bekundeten die Kinder ihre Begeisterung für diesen Nachmittag.