Schöffenbuch dokumentiert Bernkasteler Rechtsgeschichte

Schöffenbuch dokumentiert Bernkasteler Rechtsgeschichte

Bernkastel-Kues. (red) Rund 2000 Arbeitsstunden hat Jörg Braun in das Schöffenbuch Bernkastel investiert. In solch einem Werk wurden in Zeiten, als nur wenige Leute lesen und schreiben konnten, juristische Dokumente wie Schenkungen, Erbschaften, Streitfälle und Testamente festgehalten.

Jörg Braun listet in dem neuen Werk Vorgänge aus den Jahren 1526 bis 1682 auf. Das Buch wird am Sonntag, 14 November, um 15 Uhr im Cusanus-Geburtshaus in Bernkastel-Kues vorgestellt.