Schöner August rettet die Saison

Die Freibäder im Kreis Bernkastel-Wittlich haben ihre Pforten geschlossen. In der Bilanz sprechen die Betreiber von einer mittelprächtigen bis sehr guten Saison 2009.

Wittlich. (sys) Im Vergleich mit 2007 und 2008 können sich die Besucherzahlen im Wittlicher Vitelliusbad sehen lassen. Bis zum Saisonende am 20. September besuchten 73 847 Badegäste das Schwimmbad. Im Vorjahr kamen 60 600 Besucher. 2007 waren es nur 49 000, so Ulrich Jacoby, Sprecher der Stadt Wittlich. Allerdings waren die Zahlen auch schon weitaus besser als in diesem Jahr. "In einem richtig schönen Jahr kommen 100 000 Menschen", sagt Jacoby. Dass diese Auslastung nicht erreicht wurde, habe am Wetter gelegen, das nicht immer zu einem Freibadbesuch eingeladen habe. Den Saison-Rekord mit 3436 Besuchern gab es am Donnerstag, 20. August, dem heißesten Tag des Jahres.

In Manderscheid haben bis zum Ende der Freibadsaison am 7. September 17 086 Menschen das Schwimmbad besucht. Die Verbandsgemeinde-Verwaltung ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Immerhin kamen in diesem Sommer 5000 Besucher mehr als im Vorjahr. Tagesrekord war auch hier mit 916 Besuchern der 20. August. Einer der besten Tage war außerdem der 11. Juli, an dem die jährliche Hawaii-Party am Abend viele Gäste anzog.

Für ihr Freibad "Kröver-Reich", das vor längerer Zeit zum letzten Badespaß eingeladen hatte, liegen der VG Kröv-Bausendorf zwar noch keine Besucher-Zahlen vor, aber Hubert Kalff von der Abteilung Tourismus vermeldet eine "super Saison". Aufgrund der guten Witterung und der Sanierung des Bades vor zwei Jahren sei eine "enorme Steigerung" der Besucherzahlen zu verzeichnen. Neuer Wasserrutsche, neuem Kleinkinderbereich und Unterwasserliegen sei Dank.

Im Freibad Morbach sei es ein "durchwachsenes Jahr" gewesen, bilanziert Theodor Gätz, Büroleiter der Gemeinde. 29 493 Badegäste besuchten in diesem Sommer das Schwimmbad in der "Sonnenstube des Hunsrücks".

Besser lief es in Bernkastel-Kues: Für das Freibad "Moselbad" war es einer der besten Sommer der vergangenen zehn Jahre. Nur im "Jahrhundertsommer" 2003 kamen laut Betreiberangaben noch mehr Gäste ins Bad als 2009. 39 228 Besucher verzeichnet das Freibad im Sommer (2003 waren es 61 029). Im Vergleich zum Vorjahr war das ein Anstieg um 11 159 Besucher.

Der stärkste Tag war der 5. Juli mit 1449 Gästen. Die Bedingungen damals waren ideal: an diesem Sonntag feierte das Schwimmbad 50. Geburtstag, es gab freien Eintritt und auch das Wetter spielte mit. Da konnte nur der heißeste Tag des Jahres, der 20. August, mithalten. 1412 Menschen suchten in der Hitze die Abkühlung.

Durch eine Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz sei das Schwimmbad noch attraktiver geworden, erklärt Betriebsleiter Manfred Knob. Seit Beginn der Saison betreiben Mitarbeiter des Behindertenprojektes "Divendo-Integration" den Kiosk mit einem neuen Angebot an verschiedenen Speisen und Getränken.