Schönste Martinslaternen werden prämiert

Schönste Martinslaternen werden prämiert

Auch in diesem Jahr werden wieder anlässlich des St. Martin-Umzuges in Zeltingen am Samstag, 7. November, die schönsten, selbstgebastelten Fackeln prämiert.

Zeltingen-Rachtig. (red) Seit vielen Jahren ist es ein schöner Brauch, dass die Kinder Sankt Martin mit Laternen, Lampions und selbstgebastelten Fackeln durch den Ort zum Martinsfeuer begleiten. Früher waren es ausgehöhlte Runkelrüben, die der Sache zudem ein wenig gespensterhaften Anstrich gaben, heute sind es Motivfackeln, bei denen der Fantasie der Kinder keine Grenzen gesetzt sind.

Die Bewertung erfolgt nach bestimmten Kriterien und Altersstufen, wobei Idee, selbständiges Arbeiten des Kindes, sorgfältiges Arbeiten, sowie Leuchtkraft der Laterne/Fackel Beachtung finden. Den Gewinnern winken Eintrittskarten für einen Kinobesuch in Bernkastel-Kues, ebenso Gutscheine für die Katholische Pfarrbücherei Zeltingen. Für die Erstplazierten der jeweiligen Altersklassen gibt es zusätzlich einen Sonderpreis.

Da lohnt es sich, mitzumachen, nicht nur, um etwas zu gewinnen, sondern auch, um einen schönen alten Brauch aufrecht zu erhalten.

Mehr von Volksfreund