Schon wieder Wittlicher Tankstelle überfallen

Schon wieder Wittlicher Tankstelle überfallen

Innerhalb von fünf Tagen sind in Wittlich zwei Tankstellen mit Waffengewalt überfallen worden - zuletzt in der Nacht zum Mittwoch. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um unterschiedliche Täter handelt.

Wittlich. Dienstagnacht, kurz vor 24 Uhr: Ein vermummter Mann betritt den Shop der Tankstelle B-Station in der Friedrichstraße in Wittlich. Er zückt eine Pistole und ein Küchenmesser und fordert den Mann an der Kasse auf, ihm die Einnahmen auszuhändigen. Rund 500 Euro kann der Räuber erbeuten, bevor er zu Fuß vom Tatort flüchtet. Der Mitarbeiter ist allein, in dem Shop befindet sich zu dem Zeitpunkt kein Kunde. Bei der Pistole handelt es sich nach Polizeiangaben möglicherweise um eine Attrappe.Sofort die Tür versperrt


Fünf Tage zuvor, am Freitagabend kurz vor 22 Uhr: Zwei Täter erbeuten aus der Kasse der Total-Tankstelle in der Wittlicher Gottlieb-Daimler-Straße einen kleinen vierstelligen Betrag (der TV berichtete).
Die Kassiererin schildert gestern den Überfall: "Ich war dabei, die Backtheke zu säubern, als zwei schwarz gekleidete Männer mit schwarzen Motorradhelmen und heruntergeklappten Visieren die Tür reinkommen. Einer packt eine Flasche Wasser aus dem Regal, beide gehen Richtung Kasse. Getankt haben sie nicht, mir wird etwas mulmig. Plötzlich hält einer eine Pistole in der Hand, richtet sie auf mich und sagt: ‚Alles Geld her\'. Die Scheine verstaut er in einem Rucksack. Er greift noch selbst in die Kasse und erbeutet auch einen Teil des Münzgeldes. Die zwei Männer rennen aus der Tür und flüchten zu Fuß." Die Kassiererin handelt schnell. Sie versperrt sofort die Tür, schaltet die Tanksäulen ab und ruft die Polizei an.
Zwei Tankstellenüberfälle in Wittlich innerhalb so kurzer Zeit - das ist ungewöhnlich. Der letzte Tankstellenraub liegt nach Angaben von Norbert Sproß, Erster Kriminalhauptkommissar der Kripo Wittlich, mehrere Jahre zurück. Sproß geht nicht davon aus, dass es sich in beiden Fällen um dieselben Täter handelt. "Dafür war die Vorgehensweise zu unterschiedlich", sagt er. Und: "Einmal war es einer, und einmal waren es zwei."
Der vermummte Täter, der die B-Station überfallen hat, wird wie folgt beschrieben: Er ist von kleiner aber kräftiger Statur, trägt eine braune Jacke, eine graue Jogginghose und braune Schuhe.
Hinweise in beiden Fällen nimmt die Kriminalpolizei Wittlich unter Telefon 06571/9500-0 oder die Polizeiinspektion Wittlich, Telefon 06571/926-0 entgegen.

Mehr von Volksfreund