| 20:33 Uhr

Schornsteinfeger unterwegs im Kreis

Bernkastel-Kues. 30 Schornsteinfeger sind in den 17 Kehrbezirken des Kreises unterwegs. Seit Januar legen die einzelnen Schornsteinfeger ihre Preise für Reinigungs- und Messarbeiten selbst fest.

Sie sind nicht mehr an eine feste Gebührenordnung gebunden. Hausbesitzer müssen jetzt selbst dafür sorgen, dass der Kamin gekehrt wird. Weisen sie das nicht nach, kann von der Kreisverwaltung eine Geldbuße von bis zu 50 000 Euro verhängt werden. Im Bild: Marcel Liebers (rechts) , der als Praktikant mit Schornsteinfeger Tobias Weber in Klausen unterwegs ist. (chb)/TV-Foto: Christina Bents